INFO-Abend

 

   31. INFO-Abend für Vereinstrainer  

THEMA:       " Tore erzielen. Trainingsziele erfolgreich ansteuern. "

 

Auf ein enormes Interesse und ein steig steigende Nachfrage sind die Info-Abende an den DFB-Stützpunkten gestoßen. Gestützt auf dem Wissen, das Talentförderung nur durch ein perfektes Zusammenspiel zwischen Verein und Verband optimal funktioniert, forciert der Deutsche Fußball-Bund im Rahmen des Talentförderprogramms auch die Weiterentwicklung der Vereinstrainer und damit ein optimiertes Training an der Basis - im Verein!

Die nächste Vereinstrainerfortbildung findet am Montag, den
10. September 2018 
um 18.00 Uhr in Lehmden
statt. Nicht nur die Verantwortlichen beim Deutschen Fußball-Bund wissen um die Bedeutung dieser Fortbildungs- und Informationsreihe, sondern auch die ständig steigende Resonanz der Vereinstrainer dokumentiert dies eindeutig. Der sportliche Leiter des Talentförderprogramms Jörg Daniel spricht von einer weiteren Optimierung dieser etablierten Info-Abende als eine der Ziele im Talentförderprogramm:

   "Das Stützpunkttraining Woche für Woche in allen Regionen unseres Landes ist nur noch schwer aus unserem Fußball wegzudenken. Denn das Talentförderprogramm hat sich inzwischen fest etabliert, schließlich sichert es in allen Landesverbänden homogene Strukturen einer systematischen Talentsichtung und -förderung. Die Chancen, möglichst viele junge Talente in allen Regionen Deutschlands zu erfassen, zu fördern und intensiv auf die nächsten Förderstufen vorzubereiten sind besser als je zuvor. Andererseits haben wir immer betont, dass diese zusätzliche Trainingseinheit im Stützpunkt letztlich nur eine hilfreiche Ergänzung zum Vereinstraining sein kann. Die meiste Trainingszeit verbringen die jungen Spielerinnen und Spieler nach wie vor im eigenen Club. Nur wenn Talente dort ein Training mit gleicher Qualität, Attraktivität und methodischer Ausrichtung erleben, werden wir auch in Zukunft auf einen großen Pool an spielstarken Fußballern zurückgreifen können."

Von Beginn des Talentförderprogramms an waren die DFB-Info-Abende deshalb ein zentraler Projektbaustein, um die enge Kooperation von regionalem Stützpunkt und Vereinen konkret zu leben. Sie sind nicht nur eine ideale Möglichkeit, die Vereinstrainer regelmäßig mit aktuellen Informationen zur DFB-Ausbildungskonzeption und konkreten Tipps für das eigene Training zu versorgen. Sie sind auch beste Gelegenheit, sich offen und intensiv auszutauschen. Konstant hohe Besucherquoten bei unseren Info-Abenden signalisieren das große Interesse und Engagement unserer Vereinstrainer. Dennoch sind wir darauf aus, dieses unverzichtbare Teilprojekt des Talentförderprogramms weiter auszubauen und inhaltlich zu optimieren. Kurzfristig umfasst das vor allem eine Neuausrichtung des Technik-Trainings. Eine stärker spielorientierte Technik-Schulung im Stützpunkt- und Vereinstraining soll unsere vielen Talente noch effizienter auf die technisch-taktischen Anforderungen des Top-Fußballs vorbereiten!

Der DFB sieht die Nachwuchsförderung in Deutschland auf einem guten Weg, betont aber deutlich, dass erst die ersten Schritte zurückgelegt sind und weitere immense Anstrengungen nötig sein werden, um dauerhaft um Titel mitspielen zu können. Der U19-Europameistertitel bestätigt zum einen den eingeschlagenen Weg, soll aber in keinster Weise dazu (ver)führen, sich zurückzulegen oder sich nicht mehr weiterentwickeln zu wollen.

Der Europameister-Titel darf Team und Trainer mit Stolz erfüllen, aber das Erreichte erfüllt noch längst nicht unser Anspruchsdenken! Ab sofort startet für die neuen Europameister selbst, aber auch für alle anderen Spieler, Trainer und Mitarbeiter im DFB die nächste Etappe auf dem längst noch nicht abgeschlossenen Weg zu unseren ambitionierten sportlichen Zielen! Das betrifft nicht nur jedes zukünftige sportliche Auftreten unserer Perspektivspieler, sondern auch weitere Optimierungen aller Strukturen der DFB-Eliteförderung als die nötige Basis sportlicher Prozesse! Das gilt insbesondere für das Talentförderprogramm, das sich als erste Stufe des Fördersystems längst etabliert hat. Eine angepasste Organisationsstruktur lässt es zukünftig zu, spezifische regionale Anforderungen flexibler zu berücksichtigen. Dabei erlaubt es das flächendeckende Netz an Stützpunkten wie bisher, möglichst alle Talente in Deutschland regelmäßig zu sichten und zusätzlich zum Vereinstraining Woche für Woche zu fördern. Diese individuelle Förderung wird dabei auf Basis der DFB-Ausbildungskonzeption kontinuierlich verfeinert und optimiert!

ABLAUF:
Beginn wird erst um 18.00 Uhr sein, um auch allen berufstätigen Trainern die Teilnahme zu ermöglichen. Nach einer Demo-Trainingseinheit mit einer der jüngeren Gruppen des DFB-Stützpunktes zeigen die DFB-Stützpunkttrainer attraktive Übungs- und Spielformen zum neuen Thema auf. Nach der Praxis wird die Trainingseinheit und das Thema theoretisch nachbesprochen. Alle Teilnehmer bzw. Vereine erhalten wie gewohnt ein Handout, in dem alle Spielformen und weitere interessante Aspekte für ein attraktives und zielgerichtetes Fußballtraining aufgeführt sind. (...auch als download erhältlich...). Bleibt zu hoffen, dass erneut viele Trainer dieses Angebot annehmen werden.
 
Im Übrigen wird diese Veranstaltung als Fortbildungsmaßnahme für eine anstehende Verlängerung der Lizenz anerkannt (Testat-Hefte sind mitzubringen!)
 

alle bisher erschienenen INFO-Broschüren sind HIER online verfügbar